Kindertagesstätte Sterntaler

Die Kindertagesstätte Sterntaler richtet sich in erster Linie an Mütter und Väter im Studium oder in der Ausbildung sowie an Familien in sozialen Notlagen.
Hieraus leiten sich die Aufnahmekriterien ab.

Die Kindertagesstätte Sterntaler verfügt über 48 Plätze für Kinder im Alter von 1 – 6 Jahren. Die Kinder werden in drei altersgemischten Gruppen betreut.

Die Kita ist von montags bis freitags von 7:30 bis 16:30 Uhr geöffnet. In der ersten Ferienhälfte der Sommerferien ist eine Gruppe, in der 2. Ferienhälfte sind 2 Gruppen geschlossen. Andere Schließungstage werden in Absprache mit dem Träger festgelegt.


Das Raumangebot ist sehr großzügig. Jede Gruppe hat neben ihrem Gruppenraum zusätzlich einen eigenen Gruppennebenraum sowie einen Raum für den Mittagsschlaf der kleineren Kinder und ein eigenes Badezimmer.

Eine Besonderheit unserer Einrichtung sind die drei altersgemischten Gruppen, in denen ca. 16 Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren ganztags betreut werden. Es finden in der Woche regelmäßig gruppenübergreifende altersspezifische Angebote statt z. B. Bewegungsförderung, Musik, Erzähl- und Spielkreise, Angebote im Kreativbereich, zur Sprachförderung, Konzentrationsfähigkeit und zur Wahrnehmung. Somit haben alle Kinder die Chance ihrer Entwicklung entsprechend gefördert zu werden und auch aus den jeweils anderen Gruppen, zusätzliche Spielpartner auszuwählen.
Eine weitere Besonderheit ist, dass unsere Kinder jeden Tag ein frisch gekochtes Mittagessen angeboten bekommen, welches die Eltern wechselweise vorbereiten.

Die pädagogischen Angebote sind so ausgerichtet, dass die Kinder aufgrund eigener Erfahrungen Selbstwertgefühl und Vertrauen in die eigenen Stärken aufbauen. Inhaltlich konkretisiert sich unser pädagogischer Ansatz in einer aktiven Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung, musikalische Früherfahrung, Förderung der Sprachentfaltung, in Religions- /Sexual- sowie Natur- und Umweltpädagogik als auch in der Vorschulerziehung. Eine Besonderheit der Kita ist die intensive Zusammenarbeit zwischen Eltern und Team

Weitere Infos erhalten Sie über unser Konzept.

Kontakt zu Birgit Tillmann-Bode

Pädagogischer Ansatz

Unsere Pädagogik bezieht sich auf ein Bildungskonzept, das sich an den Bildungsvereinbarungen des Landes NRW orientiert und bezogen auf Themen und Aufgabenstellungen kontinuierlich weiterentwickelt wird. Wir arbeiten ganzheitlich und angelehnt an den situationsorientierten Ansatz.

Die Kinder werden als individuelle Persönlichkeiten mit allen Bedürfnissen und Wünschen angenommen, begleitet, gefördert und unterstützt.

Die emotionalen, motorischen, kognitiven und sozialen Kompetenzen der Kinder sollen sich überwiegend im alltäglichen Gruppenleben entwickeln. Eine anregungsreiche Umgebung motiviert die Kinder zum Sehen, Begreifen, Erfahren und Ausprobieren.

 

nach oben


Raumangebot

3 Gruppeneinheiten mit je

  • 1 heller geräumiger Gruppenraum mit einem wunderschönen Blick nach draußen
  • 1 Gruppennebenraum für Kleingruppenaktivitäten und Rollenspiele
  • 1 Schlafraum, der den kleineren Kindern eine ungestörte Mittagsruhe bietet
  • 1 Großes Badezimmer mit Wickeltisch, Dusche und Toiletten

Darüber hinaus steht uns zur Verfügung:
1 Funktionaler Bewegungsraum zum freien Spiel für alle Kinder und für Turn- und Rhythmikangebote
1 Küche, die ausreichend Platz für die wechselnden Elternkochdienste bietet
1 weitläufige Außenspielfläche mit 2 großen Sandkästen, Wasseranschlüssen, Rutschenhügel und einem naturbelassenen Gelände

nach oben


Elternarbeit

Um unserem Auftrag als familienergänzende Einrichtung zu entsprechen, ist es für uns sehr wichtig, zu den Eltern einen vertrauensvollen Kontakt aufzubauen und ihnen unsere Arbeit transparent zu machen.

Auf regelmäßig stattfindenden Elternabenden oder im Gremium des Kita-Rates beteiligen sich die Eltern aktiv an der Gestaltung des Kindergruppenlebens. Zudem besteht jederzeit die Möglichkeit, mit den sozialpädagogischen Fachkräften über den Entwicklungsstand und das Befinden des Kindes zu sprechen. Eine sehr hochgeschätzte Besonderheit unserer Einrichtung ist der täglich wechselnde Elterndienst in allen drei Gruppen, bei dem die Eltern das Mittagessen kochen und so den Gruppenalltag kennen lernen und ihr Kind in der Gruppe erleben können.

nach oben


Teamarbeit

Das Kinderbildungsgesetz (KiBiz), bringt es mit sich, dass sich der Personalschlüssel jährlich aufgrund der Buchungszeiten der Eltern ändert. Dies sieht für unsere Einrichtung für das Kindergartenjahr 2009/10 eine Mindestpersonalbesetzung von 6 Fachkraftstellen und 1,88 Ergänzungskraftstellen. Von Seiten unseres Trägers wurde uns für dieses Jahr eine Besetzung von 9 Vollzeitstellen (11 MitarbeiterInnen) ermöglicht.

Auch sind Praktikanten und Praktikantinnen in regelmäßigen Abständen in unserer Einrichtung tätig. Wir begleiten sie bei ihrer Ausbildung und bieten ihnen einen vielseitigen Einblick in das Alltagleben unserer Kita.

Die Umsetzung unserer pädagogischen Arbeit erfordert einen ständigen Austausch in regelmäßig stattfindenden Teamgesprächen. Die Gespräche finden 3 x wöchentlich, jeweils 1,5 Stunden für das gruppeninterne Team und 1 Stunde für das Gesamtteam statt. Darüber hinaus werden jährlich 2 Teamtage durchgeführt, die uns Gelegenheit geben, unsere Arbeit inhaltlich (Konzept, Schwerpunkthemen) ausführlich zu reflektieren, zu planen und zu verändern.
Zusätzlich wird die Teamarbeit durch Fortbildungen, sowie durch regelmäßige Kontakte auf Erzieher- und Leitungsebene unterstützt.

nach oben