B E S T

BEST ist die Abkürzung für Bürger engagieren sich im Sozialraum und erfahren Teilhabe. In enger Kooperation zwischen der St. Rochus-Hospital Telgte GmbH und dem Haus vom Guten Hirten knüpft das Quartiersprojekt in Münster-Mauritz-Ost an bestehende Aktivitäten und Netzwerke im Sozialraum um die Margaretenkirche und den Nachbarschaftstreff "Alte Apotheke" an. Es will Engagement und Zusammenleben in der Nachbarschaft und im Viertel mitgestalten und unterstützen. Das Projekt richtet sich an alle Bürger, die im Viertel wohnen und nimmt auch diejenigen in den Blick, die bisher weniger beteiligt waren: Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen oder Behinderungen, ältere Menschen, Menschen mit Migrationshintergrund sowie diejenigen, die von Transferleistungen leben. 

 

Der gemeinwesenorientierte Sozialraumansatz fördert Kontaktmöglichkeiten, Begegnungen und Austausch und will so die soziale Lebenssitutation verbessern. Durch die Beteilgungsmöglichkeiten für alle Menschen des Viertels werden relevante Themen identifiziert, Lösungen werden gemeinsam erarbeitet und in Selbsthilfe umgesetzt. Nachbarschaftliches und ehrenamtliches Engagement wird dabei einbezogen und weiterentwickelt.

 

Das Projekt startete am 01.10.2018 und läuft 3 Jahre. Es ist eingebunden in den Masterplan "Altengerechte inklusive Quartiere" der Stadt Münster und wird finanziell durch die Stiftung Wohlfahrtspflege gefördert. Das Projektbüro wird in den Räumlichkeiten der "Alten Apotheke" eingerichtet.

 

Das Konzept sowie die Ausschreibung für die Stelle der Projektleitung finden Sie im Download.

Download
BEST Konzept 171127.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Kontakt zu Michael Bastian